Einfamilienhaus - Sanierung und Umbau

Im Frühjahr 2018 begann ich, gemeinsam mit dem Bauherrn, ein Jahresprojekt.
Mein Freund Christof, hatte sich im Herbst des Vorjahres ein nettes Einfamilienhaus in Wels (erbaut 1946) gekauft und wollte es komplett sanieren.

Der Einreichplan anno dazumal

Selbst gelernter Tischler, mit „Handarbeit“ vertraut und in allen Professionen bewandert, bat er mich um meine theoretische und praktische Hilfe bei der Umsetzung seines Vorhabens.
Den Innenausbau hatte Christof, in Eigenregie, bereits während der Wintermonate so gut wie abgeschlossen.
Alle Gipskarton-, Maurer-, Fliesenleger-, Maler und Innenausbauarbeiten bewerkstelligte er allein, Installateur- und Elektrikerarbeiten wurden von Professionisten ausgeführt.

Das Jahr begann mit perfekter Witterung für die Außenarbeiten, Bagger-, Zimmermanns-, Dachdecker- und Fassadenarbeiten übergab Christof an Firmen.
Bei Kellerisolierung, Dämmung, Drainage, Haus- und Dachentwässerung, Beton- und Plattenlegerarbeiten halfen Christof und ich zusammen, manchmal unterstützt durch willige Helfer.
Ein schönes Stück Arbeit für uns beide, doch im September desselben Jahres, sollten wir fertig sein.

Die Zusammenarbeit mit dem Bauherrn Christof ist erfolgreich, kurzweilig und amüsant.

Sehen Sie selbst die einzelnen Meilensteine!

Als kleiner Vorgeschmack: Vorher - Nachher

 Am 13. Jänner 2018 sehe ich das Haus zum ersten Mal. Christof bittet mich um Hilfe, aber alles mit Ruhe, es eilt nicht.
Das gute Wetter lockt jedoch zum Start. Am 26. März beginnen die

Erdarbeiten - Keller Isolier- und Dämmarbeiten und die Drainage- und Kanalisationsarbeiten



gefolgt von den Zimmermanns- und Dachdeckerarbeiten (am 22.Mai 2018)



Die Terrassenarbeit läuft parallel



Und als krönender Abschluß, ab 24. August 2018, die Pflasterarbeit