Sanierung:
Veranda + Balkon am Attersee

Die Bausaison 2018 startete mit einer interessanten, mir sehr am Herzen liegenden Aufgabe.
Die ca. 70 Jahre alte Veranda- Balkon Konstruktion in Unterach am Attersee zeigte äußerlich bereits Ermüdungserscheinungen. Wie gefährlich die Situation tatsächlich war, sollte sich bald zeigen.

Bei genauer Inspektion, stellte sich heraus, dass das Tragwerk an die Grenze der Belastbarkeit gekommen war. Bei weiterer Benützung und Belastung bestand akute Einsturzgefahr.
Ein Austausch der maroden Teile stand nicht mehr dafür, deshalb entschied sich die Eigentümerin, für die ich schon öfter tätig werden durfte, für die Herstellung einer neuen Konstruktion, ohne das ursprüngliche Aussehen zu verändern. Lediglich über einen funktionelleren Sichtschutz für den Balkon sollte ich mir Gedanken machen.
Akribisch vermaß ich die Konstruktion und zeichnete einen Werksatz, um eine Kopie des Bestands aus dauerhafter Lärche errichten zu können. Dann konnte der Abbruch beginnen.
Meine Vorahnung bewahrheitete sich, eine Sanierung wäre nicht wirtschaftlich gewesen.
Wetter und Wurm hatten über die Jahre erhebliche Spuren hinterlassen.



Der nordseitige Steg des Bootshauses war auch nicht mehr sicher.

Die lärchenen Pfosten und Kanthölzer hatte ich mitbestellt. Die Piloten waren noch standfest und gut verankert. Lediglich bei einem, der auch das Bootshaus trägt, musste ich ein meterlanges Stück auswechseln.
Die ca. 12 cm hohe Stufe zwischen Mole und Steg sollte auch verschwinden, also musste ich die Kanthölzer aufdoppeln, um einen niveaugleichen Übergang zu schaffen.
Eine, am 12.9.2018, angenehme Arbeit, bei sehr niedrigem Wasserstand (der heiße, trockene Sommer senkte den Wasserspiegel um fast einen halben Meter) und Wassertemperaturen von 22,5 Grad.